Zum Inhalt springen

Gasthof Zur Hammerschmiede

Fam. Schneider


2095 Drosendorf-Altstadt 34,
Tel: 02915 / 23 34  Fax: 02915 7 23 34-4

Klimaschutz hat Vorrang

Im heurigen Frühjahr lag unser Augenmerk in erster Linie auf unserem Wald. Wir haben 18.000 Bäume in unseren Wäldern gepflanzt.

Ein Teil unseres landwirtschaftlichen Betriebes besteht auch aus Wald.
Der Borkenkäfer hat seit 2017 hier stark gewütet und große Flächen unseres Waldes mussten wir leider schlägern bzw. schlägern lassen.

In den letzten Jahren haben wir immer wieder versucht - so gut es uns zeitlich möglich war - diese Wälder wieder etwas aufzuforsten. Diese Versuche waren leider nur mäßig erfolgreich.
Wir haben uns deshalb im letzten Herbst entschlossen, die zerstörten Waldflächen großflächig wieder zu bepflanzen.
Dies bedurfte eines großen zeitlichen und finanziellen Aufwandes.
Im Herbst bzw. Winter haben wir die letzten Totholzbestände umgeschnitten, weiters wurden die Flächen mit einem Forstmulcher für die Bepflanzung vorbereitet.
Im Februar und März starteten wir mit dem weiteren Vorbereitung des Bodens bzw. wurden Zäune  errichtet um die Jungbäume vor Wildverbiss zu schützen.

Seit Mitte März haben wir mittlerweile 18.000 Jungbäume (Eichen, Lärchen, Douglasien, Fichten und Buchen) händisch gepflanzt.

Nun hoffen wir auf ausreichend Regen für unseren jungen Mischwald.

Die frisch ausgesetzten Bäume werden in den nächsten Monaten und Jahren noch einiges an Betreuung durch uns brauchen, um zu einem, für unser Klima so wichtigen, Wald heranwachsen zu können.